Stirb Langsam

Stirb Langsam


In “Stirb langsam” haben wir den deutschen Alpinisten Michi Wohlleben in einem seiner bislang anspruchsvollsten alpinistischen Projekte mit unserer Kamera begleitet. „Stirb langsam“ ist eine alpine Klettertour im Wetterstein-Gebirge, die zu den härtesten Mixed-Kletterrouten der Welt zählt.

Bei diesem Filmprojekt hat uns die Frage nach dem Warum fasziniert. Warum lässt sich Michi immer wieder auf das Risiko und die Gefahren ein, die seine Leidenschaft das Bergsteigen mit sich bringt? Was ist der Grund, weshalb er am Berg immer wieder an seine Grenzen geht? Herausgekommen ist ein sehr bewegendes Portrait über einen starken, fokussierten, mitunter getrieben jungen Menschen, der am Berg seine Erfüllung findet. Dieser Film liefert Einblicke in Michi Wohllebens Psyche: Offen und erbarmungslos ehrlich spricht Michi über seine Ängste und Blockaden, die ihn bisweilen

in seiner jungen Bergsteigerkarriere heimgesucht haben. Er schildert die Erwartungen im Bergsteigen und Herausforderungen des täglichen Lebens, mit denen er als junger, ambitionierter Mensch klarkommen muss. Dabei wird seine Stimme auch mal brüchig. Ein so offensichtlich starker, fokussierter und ehrgeiziger junger Mann ist ebenso verletzlich, menschlich. Die Zusammenarbeit mit Michi hat uns bei diesem Projekt gefesselt und war charakterisiert von Empathie und Emotionen. Das macht diesen Film so packend, dramatisch und aufwühlend.

„ein sensibles Thema ansprechen“

„Schon lange wollte ich einen Kletterfilm machen, aber es hat sich nie eine Geschichte aufgetan die mich richtig fesselte. Michi Wohlleben hat uns vertraut, dass wir seine Geschichte richtig erzählen können. Er wollte ein sensibles Thema ansprechen, was einiges an Mut voraussetzt und zum Nachdenken anregt. Dieses Projekt begleiten zu dürfen war eine super Erfahrung und hat Lust auf mehr gemacht.“

profile_jakob  Jakob

„Blick für das Wesentliche“

„Nach dem ersten Gespräch vor dem Interview mit Michi war mir klar, dass nicht die Kletterroute sondern viel mehr die Themen die Michi abseits davon beschäftigen im Mittelpunkt des Films stehen sollten. In der heutigen Zeit der modernen Heldenverehrung über alltäglich menschliche Ängste und persönliche Schlüsselmomente zu sprechen, war für mich nicht nur ein besonderer, sondern auch ein wichtiger Schritt. Immer mehr Athleten verlieren durch Ablenkungen den Blick für das Wesentliche. Michi zeigte Mut und bewies eine Vorreiterstellung, die wie ich glaube auch anderen Profi sowie Hobbysportlern hilft, mit Momenten von Schwäche und Zweifel umzugehen.“

  Simon

„eiskalte Temperaturen“

„Die Drohne in diesem schattigen Nord ausgerichtetem Loch zu fliegen war sehr herausfordernd aber gleichzeitig ein großer Spaß! Keine GPS Verbindung und eiskalte Temperaturen verlangten so einiges von meinen Skills ab. Es machte das ganze wieder etwas rauher und es fühlte sich an wie bei den Anfängen des Drohnenfliegens wo man keine intelligenten Sensoren und Programme hatte. Ich konnte viel dabei lernen und bin super glücklich über den Film und die entstandenen Drohnenaufnahmen.“

  Johannes

Galerie

Newsletter

Weitere Projekte

Wir sind eine professionelle Ski- und Bergsport Film- und Fotoproduktion aus Innsbruck, Tirol, Österreich, produzieren Werbefilme und Imagefilme und sind spezialisiert auf außergewöhnliche Drohnen-und Time-Lapse-Aufnahmen.