Altai

an unexpected fortune

Altai


Im Frühling 2014 reisten wir gemeinsam mit dem Skibergsteiger David Pitschmann und den Freeridern Fabian Lentsch und Michael Trojer in das verlassene Altai Gebirge in Russland in der Hoffnung, das Paradies für Skifahrer zu finden.

Nach einer langen Reise fanden wir uns in einer kleinen Blockhütte am Rande eines russischen Bauerndorfs namens Kurai wieder. Wir hatten keine Ahnung, was als nächstes passieren würde. Am kommenden Morgen wurden wir von den Sonnenstrahlen, die durch das Holz leuchteten, geweckt. Wir öffneten die Vorhänge und der Anblick des Altai Massivs, das sich aus der Siberischen Steppe erhob, verschlug uns den Atem – so unberührt und so unglaublich schön! Würden wir dort draußen wohl guten Bedingungen zum Skifahren vorfinden? Das, was wir dann tatsächlich im Herzen dieser weit emporragenden Berge fanden, sprengte schlichtweg unsere Vorstellungskraft – ein unerwartetes Glück.

award3award2

award1dmff

„In jenen Nächten scherzten und lachten wir gemeinsam“

„Wir fuhren in einem alten sowjetischen Truck auf einer abenteuerlichen Straße in das Aktru Tal, ein kleines Touristenziel für Leute aus Novosibirsk. Inmitten eines Pinienwaldes befanden sich einige Hütten, die von Valéry und seiner Mannschaft betrieben wurden. Von Neugier getrieben, musste wir einfach sofort aufbrechen. Wir verbrachten anschließend zehn Tage damit, auf dem Gletscher Ski zu fahren, bis wir irgendwann vollkommen erschöpft waren. Das Skifahren genauso wie die Berglandschaft waren unglaublich. Müde kehrten wir in die Hütten in Aktru zurück und wurden von Valéry, Vladimir, Larissa, Slava, Mjrgen und all den anderen herzlich empfangen. Die Köche Larissa und Slava erfüllten all unsere Wünsche und Vladimir erzählte uns eine Menge spannender Geschichten. Die letzten Tage unserer Reise verbrachten wir im Basislager, aßen, diskutierten und schwitzten gemeinsam in der Russischen Sauna. In diesen Tagen bauten wir so eine enge Beziehung zu den Menschen auf, wie ich es noch nie zuvor erlebt hatte. In jenen Nächten scherzten und lachten wir gemeinsam. Wir diskutierten auch über ernste Dinge wie die Beziehung zwischen westlichen Ländern und Russland, über die Vergangenheit und die heutige Situation für Russen und Österreicher. In jenen Tagen fiel es mir unheimlich schwer, mich von unserer russischen Familie zu verabschieden.“

profile_jakob  Jakob

„besser als ich es mir erträumt hatte“

„Der Trip nach Russland war das Ergebnis einer schnellen Entscheidung. Ich surfte gerade durch Google Earth, als ich plötzlich auf diese eindrucksvolle Gebirgskette mit ihren schönen Gletschern und Tälern stieß. Ich konnte mich noch zu gut an die schlechten Schneeverhältnisse in Kirgistan erinnern. Daher war für uns die Entscheidung klar, für dieses Mal nur auf dem Gletscher Ski zu fahren. Aus der Vogelperspektive betrachtet, sah die Region sehr vielversprechend aus. Was wir schließlich vorfanden, war besser als ich es mir erträumt hatte.“

  Johannes

Bildergalerie

Newsletter

Weitere Projekte

Wir sind eine professionelle Ski- und Bergsport Film- und Fotoproduktion aus Innsbruck, Tirol, Österreich, produzieren Werbefilme und Imagefilme und sind spezialisiert auf außergewöhnliche Drohnen-und Time-Lapse-Aufnahmen.